Gildenspenden, Crafting-Umstellung

Melika

Astellian
Dec 9, 2019
1
1
3
Moin...

ich würde hier gerne mal zu der einen oder anderen kleinen (oder je nach Gefühl auch größeren) Ungerechtigkeit kommen seit den letzten Neuerungen.

Man kann nun also diverse mats für seine Gilde spenden um hilfreiche Gilden-buffs zu erhalten. Finde ich eine wirklich schöne Sache.
Allerdings sammle ich Kräuter und muss leider erkennen: "hmpf".
Während die anderen Abbaumaterialien durch eine direkte Gildenspende, nach Wertigkeit gestaffelt je 2-4-6-8-10 Ressourcen-Punkte hergeben, sind wir beim Kräutersammeln nur bei 1-2-3-4-5.
Warum?
Ja, man bekommt entweder ein Kraut oder ein Blümchen beim Sammeln....aber ja eben nur jeweils eines pro abzubauender Pflanze und nicht beides gleichzeitig.
Muss ich also doppelt so viel sammeln um auf die gleiche Punktzahl an Gilden-Ressourcen-Punkten zu kommen.
Na gut, dann stelle ich eben das Spenden-zeugs "Altnerium" her...bringt ja eh mehr Punkte.
Aber siehe da unter Alchemie: ich benötige nicht ein verbessertes Material wie bei den anderen Berufen, sondern zwei....einen Wurzelsaft + einen Blütensaft.
Nicht schön.

Damit komme ich zur Umstellung des Crafting-Systems.
Man mag davon halten was man möchte...Einige findens toll, Andere doof...ist ja immer so.
Aber:
bei so einer Komplett-Umstellung...kann man da nicht bitte wenigstens etwas Vorlaufzeit gewähren und "vorwarnen"?
Hatte man nun nämlich bisher schon ein wenig auf Vorrat gesammelt und veredelt, guckt man jetzt in die Röhre.
Die Materialien brauchten bisher zwei Veredelungs-schritte.
So wurde z.b. bei den Juwelen im zweiten Schritt noch zu "Meisterperlen" veredelt um Schmuck herstellen zu können.
Was macht man denn nun mit den bereits vorhandenen, veredelten mats?
Zum Craften sind sie nicht mehr zu nutzen und spenden kann man sie aber auch nicht. Wegwerfen??
Nicht schön.

Vielleicht könnte man hier ja nachträglich noch ein wenig Anpassung vornehmen...das wäre äusserst erfreulich. :)
 
  • Like
Reactions: Skyver

Pandalicious

Astellian
May 31, 2019
495
255
63
21
Ich find die Crafting Umstellung gut. Klar ist es bescheiden für die, die gehamstert haben. Ich weiß schon warum ich bei sämtlichen Spielen meinen Mist sofort herstelle wenn's geht.
Aber im Endeffekt ist es jetzt wesentlich besser als vorher.
Einzig die alten Elemente könnte man aus den Dungeons entfernen und dafür - mit wesentlich geringerer Dropprate versteht sich - die neuen einfügen.
 

Shiva

Astellian
Sep 18, 2019
202
49
28
Klar ist es bescheiden für die, die gehamstert haben.
Ja, sehr. ich hab einen Schock bekommen, als ich gemerkt habe, dass meine hergestellten sachen nun für die Katz sind.

Aber, im Endeffeckt ist das crafting system weitaus besser, auch wenn die success rate nun ziemlich gering ist. aber gut, wir werden auch irgenwann master artisan auf lvl 3 bekommen, muss man auch bedenken. und man kann am laufenden band herstellen, wenn man fleißig ist.

schade ist, dass die leute die für ihre klasse (krieger und scholar) nun falsche sachen hergestellt haben. Ich hoffe, der Support wird etwas machen und den Tooltip schnellstmöglich ändern.

was ich nicht bei den t2.5 verstehe sind die Stat verteilung:
Assa: agi/dex
Archer: Agi/dex? weiß ich nicht genau
krieger: con/str
mage: knw/wis

die können alle damit etwas anfangen und sind nahezu bis stats, aber wieso können werte unter 45 punkte sein? das ist ja schlechter als t1 und wieso hat der Scholar besch... .werte? INT/WIL was will ein Scholar mit INT? ich fände, WIS hätte besser gepasst. was denkt Ihr?
 
  • Like
Reactions: Pandalicious